Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:

Sie sind hier: Startseite » Gemeindeportrait » AGIL Bürgerpreisträger » AGIL Bürgerpreisvergabe 2013 - Preisträger 

AGIL Bürgerpreisvergabe 2013 - Preisträger


Liebes Publikum, meine sehr geehrten Damen und Herren!

Schon zu einer kleinen, aber feinen Tradition geworden ist, am letzten Sonntag im Januar den AGIL- Bürgerpreis zu vergeben, heuer bereits zum 9. Male.

Warum tun wir dies?

An allererster Stelle, weil es Freude macht! Und an einem solchen Tag schauen wir auch ganz bewusst über unseren Kirchturm hinaus in unsere kommunale Allianz AGIL. Und das allerwichtigste ist, wir wollen das Ehrenamt insgesamt würdigen und eine ganz besondere Plattform bieten.

Was wären unsere Städte und Gemeinden - unsere Gesellschaft ohne die vielen im Ehrenamt aktiven Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich einsetzen im sozialen Bereich, für ältere Menschen, für Kinder und Jugendliche, für den Sport, für die Heimat- und Brauchtumspflege, für Umwelt und Natur um nur einige wenige Stationen zu nennen.
Unsere Gesellschaft wäre arm dran, denn der Staat kann es nicht leisten.
An einem Abend wie heute, wollen wir stellvertretend für viele, ganz besonderes und herausragendes ehrenamtliches und freiwilliges Engagement würdigen und Persönlichkeiten auszeichnen um Dank zu sagen für langjähriges und intensives Wirken zum Wohle unseres Gemeinwesens, aber ganz bewusst auch um Nachahmer zu motivieren, ganz nach dem Motto:
Schaut her, so geht's, so sehen aktive Bürgerinnen und Bürger aus!
Und Sie alle sehen gut aus: Sie Herr Buckel, Sie Frau Barbara und Herr Hans Blank, Sie Herr Ernst Gebert und Sie Herr Claus Broser, weil Ihnen Ihr Einsatz, Ihr Wirken Freude bereitet und viel von dem was Sie geben auch wieder zurückerhalten.
Nun aber zu Hans und Barbara Blank:
Was treibt die beiden an?
Zunächst einmal ist es die Liebe zu den Pferden, die bei Hans Blank ganz tief sitzt, in Ihm verankert ist. Noch als junger Mann arbeitete er auf dem elterlichen Hofe mit den Rössern und später wollte Tochter Claudia ein Pferd haben und so haben sich der Vater und der Großvater erweichen lassen, wieder ein "Ross" anzuschaffen - nicht mehr zur Arbeit sondern zum Reiten für die Tochter.
Eines Tages lag dann dieses Pferd tot in der Box - Herzinfarkt.
Es wurde wieder ein Gaul angeschafft. Aber wie das oft so ist, die Tochter ritt dann immer weniger und Mitte der 80er Jahre wurde deshalb die erste Kutsche angeschafft und damit begann ein neuer Zeitabschnitt im Leben von Hans und Barbara Blank.
Bei allen wichtigen Anlässen wird Hans Blank von seiner Frau Barbara begleitet und weil eine mit Blumen geschmückte Kutsche sehr viel mehr hermacht, als eine ungeschmückte, eignete sich Barbara Blank die Fertigkeit an, Blumen zu arrangieren und heute schmückt Barbara Blank nicht nur die Kutschen sondern bindet Adventskränze und sorgt in der Auracher Pfarrkirche für herrlichen Blumenschmuck.
Wer die beiden unterwegs zusammen sieht, hinter ihren Haflingern auf der Kutsche, der spürt etwas von der Faszination Pferd, aber auch vom Stolz und der Ausstrahlung der beiden.
Aber Barbara und Hans Blank tun es nicht für sich selbst, sondern u.a. auch um Brauchtum in der Tradition zu pflegen und sie sind als würdige Botschafter im besten Sinne des Wortes für unsere Gemeinde, in unserer Region und weit darüber hinaus bis Österreich unterwegs und das seit über 30 Jahren bei Wind und Wetter. Und weil das Hobby nicht schon genug kostet, werden die Erlöse aus den diversen Kutschfahrten für gemeinnützige Zwecke gespendet.
Heute ist der Tag um diesen Einsatz zu würdigen und auszuzeichnen als ein leuchtendes Beispiel für Begeisterung, für bürgerschaftliches Engagement und als Vorbild für unsere Gesellschaft insbesondere für junge Menschen.
Ich freue mich heute diesen Bürgerpreis für die Förderung von Lebensqualität im Bereich der Gemeinde Aurach und darüber hinaus an Sie Frau Blank und an Sie Herr Blank im Namen der Gemeinde Aurach, im Namen unserer kommunalen Allianz AGIL überreichen zu dürfen.
Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude bei Ihren vielfältigen Aktivitäten und dabei stets gute Gesundheit und Gottes Segen.



Gemeinde Aurach
Im Mooshof 4 | 91589 Aurach
Tel.: 09804 9154-0
Fax: 09804 9154-25
E-Mail: info@aurach.de
Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr
Bürgerbüro zusätzlich am Donnerstag:16.00 - 18.00 Uhr


Gemeinde Aurach
Im Mooshof 4 | 91589 Aurach | Tel.: 09804 9154-0 | info@aurach.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung