Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:

Sie sind hier: Startseite » Gemeindeportrait » Geschichte » Eyerlohe und Hilsbach 

Eyerlohe und Hilsbach



Eyerlohe


1327 wird der Ortsname Eyerlohe erwähnt. 1329 Stiftung einer Wiese bei Eyerlohe an die Wallfahrtskapelle auf dem Büchelberg. Am 6.2.1368 verkauft Aberdar von Seckendorf neben anderen Gütern seinen Anteil an dem Dorf Eyerlohe an seinen Vetter Johannes von Seckendorf gesessen zu Jochberg. Das Lehensbuch des Chorherrenstifts Herrieden von 1388 weist dessen Besitz in Eyerlohe aus. Der Grundbesitz der Herren von Seckendorf geht später an die Herren von Eyb über, in deren Händen im 17. u. 18. Jh. der größte Teil der Grundherrschaft in Eyerlohe lag (siehe auch Jagdschlößchen der Herren von Eyb in Eyerlohe). Weiteren Anteil an der Grundherrschaft hatten das Hochstift Eichstätt, ein Geleitsreiter zu Fürth, das markgräfliche Rentamt Colmberg und das Landpflegeamt Ansbach.





Hilsbach


wird im Lehensbuch des Chorherrenstift Herrieden 1388 genannt. 1620 veräußerte Eramus von Eyb zu Eybburg einen Hof zu Hilsbach an den Eichstätter Bischof Johann Christoph von Westerstetten. 1631 erwirbt dieser neben weiteren Gütern in Aurach und Stegbruck ein Gut in Hilsbach von Friedrich Ernst von Crailsheim zu Thann. Der Name Hilsbach deutet auf die vielen Misteln hin, die auf den Bäumen dort wachsen. Zum Ende des 18. Jh. ist die Grundherrschaft in Hilsbach ausschließlich in den Händen des Hochstifts Eichstätt.


Gemeinde Aurach
Im Mooshof 4 | 91589 Aurach
Tel.: 09804 9154-0
Fax: 09804 9154-25
E-Mail: info@aurach.de
Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr
Bürgerbüro zusätzlich am Donnerstag:16.00 - 18.00 Uhr


Gemeinde Aurach
Im Mooshof 4 | 91589 Aurach | Tel.: 09804 9154-0 | info@aurach.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung